Projekt

Weihnachtstruck Tour 2023

Kunde

Coca-Cola
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Welt braucht mehr Santas: Coca-Cola Weihnachtstruck Tour mit insgesamt 52 Stopps in Österreich und in der Schweiz!  

Wir freuen uns sehr, dass wir heuer wieder unser Herzensprojekt, die Coca-Cola Weihnachtstruck Tour mit unserer Partneragentur Ressourcenreich umsetzen durften. Und das gleich mit einer Rekord-Bilanz: Länderübergreifend organisierten wir 19 Stopps in Österreich und 33 Stopps in der Schweiz mit insgesamt mehr als begeisterten 140 000 Besucher*innen. Wusstest du, dass die Coca-Cola Weihnachtstruck Tour seit 1995 eine jährliche Tradition ist, um Menschen zur Weihnachtszeit zusammenzubringen? 

Neben dem original Coca-Cola Weihnachtsmann konnten die Gäste auch Postkarten mit Coke-Truck Sonderbriefmarken, 360° Videos, personalisierte Dosen mit Namen und Gesicht sowie eine VR Schlittenfahrt erleben. Ein Fest für die ganze Familie. 

The World Needs More Santas

Briefing

Seitens Coca-Cola international waren die Vorgaben für die Umsetzung der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour 2023 z.T. sehr detailliert skizziert. Durch unsere langjährige Erfahrung und die Kenntnisse über den heimischen Markt konnten wir diese Angaben adaptieren bzw. so gestalten, dass bspw. ein Besuch jedes Bundeslandes möglich war. Coke sieht im Weihnachtstruck ein sehr prägnantes Asset, das eine breite Zielgruppe ansprechen soll.

Ziel war es, die Aktivitäten so zu gestalten, dass für alle Gäste ansprechende Erlebnisse geboten werden. Weiters sollten Handelspartner ebenso eingebunden werden wie Städte und Gemeinden. Nachhaltigkeit ist bei Coke ein großes Thema, so natürlich auch bei Eventreihen wie dem Weihnachtstruck. Nach dem Comeback der Truck-Tour im Vorjahr (nach mehreren Jahren Pause) war die Tour heuer auf neue Beine zu stellen und ansprechend weiter zu entwickeln. 

Das Konzept fußte auf jahrelange Erfahrungen mit der Trucktour.

Umsetzung

Ein Grundpfeiler war das Sicherheits- und Verkehrskonzept, das für jeden Stopp in Zusammenarbeit mit den Behörden, der Exekutive und Organisationen wie den Freiwilligen Feuerwehren und Ordnerdiensten individuell erstellt und äußert erfolgreich umgesetzt wurde. Durch die Zusammenarbeit mit Mercedes, die für die gesamte Tour einen der ersten E-Trucks (19t) zur Verfügung stellten und eine Kooperation mit Sonnleitner (Hybrid-Fahrzeuge), konnte nicht nur das Budget geschont, sondern auch der Nachhaltigkeitsaspekt gut bedient werden. 

Neben der Einfahrt des Weihnachtstrucks – dem Highlight für viele – warteten vor Ort auf die Gäste zahlreiche Attraktionen. Beim Weihnachtskarten-Fotorahmen ergaben sich Möglichkeiten für ein Andenken an den Besuch. Nach der Einfahrt des Trucks stand an dessen Vorderseite eine kleine Tribüne, die ungehindert Selfies mit dem Gefährt des Coca-Cola Weihnachtsmann ermöglichte.

Mit im Gepäck hatte der Coca-Cola Weihnachtsmann neben personalisierten Dosen (Name und Foto) auch einen Virtual Reality-Schlitten, mit dem eine Runde „geflogen“ werden kann. Darüber hinaus konnten sich die Besucher:innen zusätzlich zu den genannten Attraktionen auf eine 360°-Videoplattform ebenso freuen wie auf ein Postamt des Weihnachtsmanns sowie einen Chor, der musikalisch in Richtung Weihnachten begleitete. 

Ergebnis

Die Zahlen (Österreich) zeigen den Erfolg des Konzepts:  

 – 60.000 Gäste 

 – 10.000 Dosen 

 – 6.000 Bilder mit dem Santa  

 – 4500 VR Schlittenfahrten 

 – 600 360° Video GIF’s 

 – 1500 versendete Postkarten 

Für die PR wurde die Tour von der Agentur Vier Hoch Vier begleitet.  

Der Output: 325 Medienberichte mit einem Medienäquivalenzwert von 330.000 Euro Medienwert. 

On top gab es eine DOOH-Kampagne bei Wien Mitte The Mall sowie ein Special FX Video mit dem fliegenden Coke Truck, der auf TikTok, Insta und FB für viele Likes und Weiterleitungen sorgte. 

WIR GESTEHEN:
WIR LIEBEN UNSERE KUNDEN.

…und vielleicht bald dich?